US-Amnestieprogramm (OVDP) wird geschlossen

Die US-Finanzbehörde hat am 13. März 2018 bekanntgegeben, dass sie das OVDP (‘Offshore Voluntary Disclosure Program’) Programm am 28. September schließen wird. Das OVDP Programm ist eine Selbstanzeigeinitiative, die sich an US-Steuerzahler richtet, die potentiell mit hohen Strafen und zum Teil strafrechtlichen Konsequenzen rechnen müssen, da sie entweder der Offenlegungspflicht ihres Finanzvermögens absichtlich nicht oder nur teilweise nachgekommen sind, oder nicht alle steuerpflichtigen Einkünfte gegenüber der US-Finanzbehörde deklariert haben. Durch die Teilnahme am OVDP Programm wird ein reduziertes Strafmaß erreicht. Mit der Ankündigung der bevorstehenden Schließung des Programms will die US-Finanzbehörde denjenigen, die bisher noch keine Möglichkeit der Selbstanzeige genutzt haben, eine letzte Möglichkeit einräumen, nun aktiv zu werden und ihre Steuerversäumnisse nachzuholen.

OVDP in Zahlen

Seit das OVDP Programm in 2009 angelaufen ist, haben mehr als 56.000 Personen diese Art der Selbstanzeige genutzt und insgesamt $11,1 Milliarden an Steuern, Strafen und Zinsen nachgezahlt. Das Programm hatte in 2011 seinen Höhepunkt mit 18.000 Selbstanzeigen. Im Jahr 2017 haben nur noch 600 Personen an dem OVDP Programm teilgenommen. Die US-Finanzbehörde begründet die Schließung des Programms neben den rückläufigen Zahlen damit, dass Steuerzahler genug Zeit hatten, an dem Programm teilzunehmen. Darüber hinaus ist davon auszugehen, dass sich mittlerweile der Großteil der US-Steuerzahler, die im Ausland leben, ihrer US-Steuerpflicht bewusst sind.

Bekämpfung der Steuerflucht bleibt oberste Priorität

Die US-Finanzbehörde betont, dass die Bekämpfung internationaler Steuerflucht die Top Priorität der US-Finanzbehörde bleibt und sie sich aller ihr zur Verfügung stehenden Ressourcen wie z.B. Whistleblowers, FATCA, Datenaustausch mit anderen Steuerbehörden, dem Swiss Bank Program und modernen Datenanalysesystemen bedienen wird.

Streamlined Foreign Offshore Procedures

Die US-Finanzbehörde bestätigt weiterhin, dass das straffreie Amnestieprogramm, dass sich an Steuerzahler richtet, die ihrer US-Steuerpflicht unabsichtlich nicht nachgekommen sind, die ‘Streamlined Filing Compliance Procedures‘, weiterhin bestehen bleibt. Die US-Finanzbehörde behält sich jedoch das Recht vor, das Programm jederzeit zu schließen.

Kontakt

Wenn Sie Ihrer US-Steuerpflicht bisher nicht nachgekommen sind, ist der Zeitpunkt gekommen spätestens jetzt aktiv zu werden. Gerne beraten wir Sie hinsichtlich Ihrer US-Steuerpflicht und der Möglichkeit der Teilnahme an einem der US-Amnestieinitiativen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um Ihre US-Steuersituation zu besprechen. Das erste Beratungsgespräch ist kostenlos.

Kontakt

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt