Was in Deutschland lebende US-Staatsbürger wissen sollten

US-Staatsbürger, die in Deutschland leben, müssen sowohl in Deutschland als auch in den USA Steuererklärungen einreichen. Der folgenden Artikel gibt einen kurzen Überblick über die steuerlichen Verpflichtungen in Deutschland lebender US-Staatsbürger.

US-Steuererklärungen von in Deutschland lebenden US-Staatsbürgern

US-Staatsbürger und Inhaber einer US Green Card müssen jährlich eine US-Steuererklärung einreichen, wenn ihr Einkommen einen geringen Freibetrag abhängig von Alter und vom Ehestand übersteigt. Anders als die meisten anderen Länder besitzen die USA kein territoriales Steuersystem für natürliche Personen. Aus diesem Grund müssen in Deutschland lebende US-Personen sowohl in Deutschland als auch in den USA Steuererklärungen einreichen.

Um zu verhindern, dass in Deutschland lebende US-Staatsbürger schlechter als in den USA lebende US-Staatsbürger gestellt sind, gibt es spezielle steuerliche Regelungen, um die steuerliche Belastung im Ausland lebender US-Personen zu vermindern:

Foreign Tax Credit

Im Vergleich zu den Steuersätzen in den USA, sind die deutschen Steuersätze vergleichsweise hoch. Die deutsche Einkommenssteuer, Kapitalertragssteuer und der Solidaritätszuschlag können als ‘Foreign Tax Credit’ gegen die auf deutsche und andere ausländische Einkünfte erhobenen US-Steuern angerechnet werden. In vielen Fällen besteht zwar eine Einreichungspflicht für die US-Steuererklärung, aber aufgrund der Anrechnung der deutschen Steuern ist mit der einzureichenden Erklärung keine Steuer zu zahlen.

Foreign Earned Income Exclusion

US-Staatsbürger, die im Ausland leben, können jährlich ca. $100.000 an ausländischen Erwerbseinkünften von der Besteuerung freistellen. Dieser Freibetrag gilt nur für Erwerbseinkünfte. Für andere ausländische Einkünfte wie z.B. Renten, Sozialleistungen und passive Einkünfte kann der Freibetrag nicht in Anspruch genommen werden.

Neben den oben genannten Steuervergünstigungen, gibt es verschiedene bilaterale Verträge zwischen Deutschland und den USA, die die Last der doppelten Besteuerung reduzieren. Hierzu zählen unter anderem:

Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland-USA

Im Doppelbesteuerungsabkommen wird festgelegt, in welchem Land Einkünfte, die in einem der beiden Länder erzielt wurden, versteuert werden und in welchem Umfang diese Einkünfte versteuert werden.

Totalization Agreement

Seit 1979 besteht ein Sozialversicherungsabkommen zwischen Deutschland und den USA, welches festlegt, in welchem Land Arbeitnehmer und selbständig Erwerbstätige Sozialversicherungsbeiträge zahlen müssen. Vor Abschluss des Abkommens mussten z.B. Personen, die sowohl in Deutschland als auch in den USA erwerbstätig waren, Sozialversicherungsbeiträge in beiden Ländern zahlen.

Kontakt

Wenn Sie die US-Staatsbürgerschaft besitzen und Ihren Wohnsitz in Deutschland haben, können Sie mit der richtigen Beratung und Planung die Zahlung von US-Steuern vermeiden oder zumindest Ihre US-Steuerlast reduzieren. Nehmen Sie mit us Kontakt auf, um Ihre US-Steuersituation zu besprechen. Das erste Beratungsgespräch ist kostenlos.

Kontakt

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt